BEAUTIFUL WEST COAST - PART 1 - NATIONALPARKS

Sonnenaufgang am Haleaka Krater, Maui 2015


Ich bin USA Fan- aus vielen Gründen. Dass ich Makeup aus den USA liebe, das habe ich dir sicherlich schon oft hier auf meinem Blog bewiesen. Aber ich habe mich auch in die Natur der USA verliebt. Mein Fotografenherz schlug höher und höher. Darum gibt es heute ENDLICH mal wieder einen Reisepost!

Unser ganz persönliches USA-Abenteuer, Grand Canyon 2015

Auf unserem vierwöchigen Road-Trip durch die USA (+ eine Woche Hawaii und Insel-Feeling) im Juli/August 2015 erlebten mein Mann und ich eine wunderschöne Zeit in den Nationalparks und Städten der USA. 

Während mein Bruder in den USA arbeitete hatte ich bei meinem Besuch im Juli 2016 die Chance weitere tolle Nationalparks kennen zu lernen. Heute möchte ich dir kurz die Highlights dieser beiden Reisen vorstellen und meine Lieblingsfotos mit dir teilen. An einem zweiten Teil – Beautiful WEST Coast: Cities arbeite ich bereits.

Red Rock Canyon, 2016


_________________________________________________________

Die etwas andere Hochzeitsreise – Sommer 2015
_________________________________________________________

Wie bereits erwähnt machten mein Mann und ich eine Hochzeitsreise der etwas anderen Art. Ein Road-Trip mit Nationalparks und Städten in den USA sollte es sein. Seit unserer New York Städtereise zu Ostern 2012 wollten wir wieder zurück in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Und 2015 war es dann endlich so weit. Wir starteten unsere Tour durch die Nationalsparks von Las Vegas aus (Route 66 inbegriffen versteht sich). Nach einer intensiven Woche Natur ließen wir in Las Vegas die Geldscheine fliegen (natürlich in die Kassen der Casinos, wie sollte es sonst auch sein). Ein kurzer Kultur-Zwischenstop in San Francisco, sowie eine atemberaubenden Fahrt am Highway 01 nach Los Angeles beendeten unseren Road Trip am Festland. Die "typische" Hochzeitsreise (Hotel + Stand) verbrachten wir in Maui. Dazu gibt es bereits einen Beitrag auf meinem Blog, nämlich hier.

Aber jetzt zu den Nationalparks:

___________________

Grand Canyon
__________________

Als ich diesen einen Schritt an den Rand des Canyons setzte und zum ersten Mal diese unendliche Weite sah, hatte ich Gänsehaut. Außerdem war ich von meinen Gefühlen so überwältigt, dass ich vor Glück am liebsten geweint hätte. Wir hatten es also tatsächlich zum Grand Canyon geschafft. Ein unbeschreibliches Gefühl. Wie klein wir doch sind!

Der Grand Canyon vom Desert View Watch Tower, 2015

_______________________

Monument Valley
_______________________


Mein Inbegriff der USA und des Wilden Westens. Als ich als kleines Mädchen ein Bild vom Monument Valley bei meiner Tante im Wohnzimmer hängen sah, wusste ich, dass ich irgendwann an genau diesem Punkt stehen würde um ein Foto zu schießen. Diesen Moment kostete ich ganz lange aus. Nämlich gleich so lange, dass wir eine Nacht im berühmten The View Hotel verbrachten (incl. Sonnenuntergang und Sonnenaufgang) Man kann im Monument Valley auch nicht anders als gaaaaaanz lange dazustehen und einfach nur zu staunen!

Monument Valley, The View Hotel at Monument Valley, 2015

__________________________________________________________

Antelope Canyon und Horseshoe Bend in Arizona
__________________________________________________________


Mein Fotografen-Traum! Eine Foto-Tour durch diesen wunderschönen Canyon. Ein Naturhighlight! Unvorstellbar wie sich die Wassermassen hier über Jahre hindurch in das Gestein gebohrt haben und diese atemberaubenden Felsformationen heute noch immer wieder neu prägen und schleifen. Ich hatte während der gesamten Tour Gänsehaut!
Ebenso wie der Antelope Canyon befindet sich auch ein weiteres Naturschauspiel ganz in der Nähe von Page. Unwirklich wie sich der Colorado hier in einer 180 Grad Wende um diesen Felsen wickelt.

Atemberaubende Farben und Felsformationen im Upper Antelope Canyon, Page, Arizona 2015

Atemberaubende Farben und Felsformationen im Upper Antelope Canyon, Page, Arizona 2015

Atemberaubende Farben und Felsformationen im Upper Antelope Canyon, Page, Arizona 2015

Horse Shoe Bend, Page, Arizona 2015

____________________

Bryce Canyon
____________________


Im Bryce Canyon erlebten wir einen wunderschönen Sonnenaufgang. Wenn sich die Sonne über die einzelnen Felstürme wölbt erkennt man wieder einmal wie klein wir doch sind und wie sehr wir die Natur schätzen müssen.

Surise Point Bryce Canyon, 2015

__________________________

Zion National Park
__________________________

Zwar haben wir den Zion National Park nur zur Durchreise genutzt (was diesem schönen Park überhaupt nicht gerecht wird...) jedoch waren wir beeindruckt von den wunderschönen Farben und Felsformationen. Diesen beeindruckenden Baum fanden wir etwas abgelegen auf einem kleinen Wanderweg. Unser persönlicher „Postkarten-Moment“ im Zion National Park.

Zion National Park, 2015

___________________

Muir Woods
__________________



Um Mammut – Bäume zu erleben, buchten mein Mann und ich einen ein-Tages-Trip von San Francisco nach Muir Woods. Im mystisch, nebeligen Wald erlebten wir wieder einmal die Macht der Natur. Unendlich hoch und majestätisch ragten die Bäume links und rechts von uns in die Höhe. Ein Ausflug, der sich für uns auf jeden Fall gelohnt hat.

Muir Woods, 2015

______________________________

Haleakala National Park
_____________________________

Auf Maui haben wir dann noch das Insel-Feeling genossen und uns von der Natur rund um den Haleakala – Vulkan Krater beeindrucken lassen. Einen ausführlicheren Bericht über unsere Woche auf Maui – um uns von der ereignisreichen Westküste etwas zu erholen – findest du hier.

 


______________________

USA-Reise  2016
_____________________

Im Juli 2016 besuchten meine Tante und ich meinen Bruder in den USA. Während er arbeiten musste machten wir Santa Monica, Venice und LA unsicher. Über ein verlängertes Wochende starteten wir dann gemeinsam in einen Road Trip mit meinem Bruder welcher uns über Las Vegas (oh ja, schon wieder Las Vegas!!!) zu den folgenden Nationalparks führte!

________________________

Red Rock Canyon
________________________

 

Etwas außerhalb von Las Vegas gelegen, und eigentlich gar nicht so bekannt wie andere große Nationalparks ist dieser „Rundweg“ (natürlich mit dem Auto zu fahren) eine tolle Fotogelegenheit. Mein Fotografenherz machte Luftsprünge, als wir zu den ersten Fotopunkten gelangten. Das Farbenspiel aus rotem Stein, gelbem Sand und Kies sowie den grünen Wüstenpflanzen war einfach ein Traum.

Red Rock Canyon View Point, 2016

Road to Red Rock Canyon, 2016

__________________

Death Valley
__________________


Der heißeste Platz der Erde. Das Death Valley stand auch schon lange auf meiner Bucket List. Gut, dass wir mitten im Juli dort waren, so konnten wir die nahezu unerträgliche Hitze so richtig auskosten. *ironieoff * Bei 50 Grad am tiefsten Punkt, dem Badwater Basin, zu stehen hat schon was. Der Zabriskie Point erwies sich für uns als windig und ebenso schwindelerregend heiß. Bis zum Sonnenuntergang hab ich es leider nicht ganz ausgehalten.

Road to Badwater Basin, Death Valley 2016

Badwater Basin, Death Valley 2016

Zabriski Point, Death Valley 2016

Mesquite Sand Dunes, Death Valley 2016

____________________________

Sequoia National Park
___________________________


Ich dachte ich hätte in Muir Woods nähe San Francisco bereits majestätische Bäume erblickt. Was mir aber im Sequoia National Park geboten wurde war noch atemberaubender als ich zu träumen gewagt hatte. Diese Bäume sind nicht nur richtig hoch, sondern haben auch noch einen extremen Stammumfang! Kein Wunder also dass die Größten und Dicksten unter ihnen Namen wie General Sherman erhalten haben.

Sequoia Trees, Sequoia National Park, 2016

General Sherman, Sequoia National Park 2016

_____________________________

Yosemite National Park
_____________________________


Und da tauchte er auf einmal vor mir auf. El Capitan. Ich konnte es kaum fassen, was ich hier schönes vor mir sah! Er ist wirklich der Capitan unter den Felswänden! Ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus, dabei sah ich ihn gerad erst einmal aus dem Valley. Was mich nach dem Tunnel am „Tunnel View“ erwartete wusste ich ja noch gar nicht! Auch dieser Sonnenuntergang zählt zu einem der schönsten die ich jemals gesehen habe!

Ein Ausblick zum Verweilen, Tunnel View, Yosemite National Park, 2016

Sunset at Tunnel View, Yosemite National Park, 2016

Und als ich dachte nichts könnte mich mehr beeindrucken als „Tunnel View“ stieg ich aus dem Shuttle am Glacier Point aus und mir stiegen Tränen in die Augen vor lauter Demut welch Schönheit an Natur ich hier bewundern durfte. Half Dome und das gesamte Yosemite Valley erstreckten sich vor mir und ich konnte meinen Augen kaum trauen! Der Yosemite National Park schoss sich geradezu in meine Top 3 der schönsten National Parks der USA.

Half Dome, Yosemite Valley at Glacier Point, Yosemite National Park, 2016



Kommentare



Keine Kommentare vorhanden!


Kommentar verfassen

Info-Funktion
Ich will eine E-Mail bei weiteren Kommentaren oder Antworten auf mein Kommentar. (Hierzu wird deine E-Mail zur automatischen Weiterverarbeitung bei uns gespeichert) Mehr Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.


Unsere Datenschutzerklärung wird akzeptiert.