REVIEW: Stila - One Step Correct Primer

 
_______________________________________________________

REVIEW: Stila - One Step Correct Primer
_______________________________________________________
 
 
Was aussieht wie ein Modell eines DNA-Stranges ist mein derzeitiger Lieblingsprimer und Geheimtipp für einen natürlichen Frühlingslook ohne Foundation.
 
Auch wenn ich gerne zur Foundation mit hoher Deckkraft greife so gibt es auch genügend Tage an denen ich zwar das Ergebnis eben dieser Foundation schätze sie aber eigentlich aus Zeitgründen und Tragekomfort nicht verwenden will.
 
Vor einiger Zeit habe ich in einem YouTubeVideo von einer meiner fünf liebsten YouTube Accounts, Christen Dominique, von diesem Allroundtalent das erste Mal gehört. Gesucht und gefunden habe ich diesen Primer unter anderem bei Asos (aktuell ist er nicht im Sortiment) und bei BeautyBay wo er bei meiner Bestellung vor einem Monat auf mit in den virtuellen Einkaufswagen hüpfte.
 
Nach ausreichender Test-Zeit möchte ich dir nun von diesem Allround-Primer berichten.
 
_______________________________

Was er verspricht
_______________________________
 
Der Stila One Step Correct Skin Tone Correcting & Brightening Primer (um den unkomplizierten, ganzen Namen zu nennen) ist ein All-in-one Serum. Er ist Primer, Color Corrector, Aufheller und Feuchtigkeitscreme in einem. Die Triple-Helix bestehend aus den Farben: Grün, Pfirsich und Lavendel soll den Teint ausgleichen sowie Rötungen, Augenschatten und Mitessern entgegenwirken. 
 
Color Correcting bedient sich der Lehre der Komplementärfarben, heißt die Farben neutralisieren sich also gegenseitig. Das bedeutet für die kleinen Probleme der Haut: 
 
Bei Rötungen und Pickelchen hilft der grüne Farbton, bei Augenringen welche meist grün, blau oder violett erscheinen hilft der pfirsichfarbene Ton und bei fahlem oder gelbstichigem Teint kann mit violetten Farbpigmenten Abhilfe geschaffen werden.
Damit man jetzt nicht gefühlt eine Woche mit den verschiedenen Color Correcting Paletten vor dem Spiegel steht, hat Stila den Serum Primer entwickelt.
Um dem Ganzen auch noch einen vitalen i-Punkt draufzusetzen verspricht die Verpackung eine spezielle Formel mit Mineralkomplex, eine Mischung aus 15 verschiedenen Vitaminen, Mineralien und Antioxidatien. 
 
Diese Super-Formel ergibt einen Preis von $36 (ca. 29€) für 30 ml. Da ich schon mehr für einen einfachen Primer bezahlt habe, war er es mir wert.
 
Wenn du nicht jetzt schon begeistert zur Kredikarte greifst, dann ... 
 
ja dann bist du wie ich erst etwas skeptisch bei so vielen Versprechungen. Zum Glück hab ich diesen Allrounder ca. drei Wochen lang getestet und berichte dir gerne von meinen Erfahrungen.
 
 
______________________

Die Verpackung
______________________
 
Wenn jemand ein typisches Verpackungsopfer ist, dann ich. Das fängt aber schon bei so einfachen Dingen wie einer Packung Apfelsaft an, wo ich lieber die mit dem schöneren Schriftzug kaufe, aber ich schweife ab!
Die Verpackung des Stila One Step Correct Primers kann sich sehen lassen. Eine goldene Kartonverpackung mit Prägedruck kann schon was. Von der durchsichtigen Flasche mit der Triple-Helix brauch ich erst gar nicht anzufangen oder? 
Das Produkt wird mittels Pumpspender (yeah!) aus dem Gläschchen gedrückt.
 
_____________________

Die Konsistenz
_____________________
 
Die cremige (und bunte) Textur lässt sich mit den Fingern sehr gut auf der Haut verteilen und zieht schnell ein ohne ein klebriges Gefühl zu hinterlassen. Den Geruch empfinde ich weder wohlduftend noch sonderlich störend. In der Augenpartie klopfe ich das Produkt leicht ein.
Der Primer fühlt sich an wie eine Feuchtigkeitscreme, ich empfinde meine Haut als angenehm erfrischt. Außerdem kommt es mir so vor als hätte die Textur einen leicht kühlenden Effekt.
 
__________________

Das Ergebnis
___________________
 
 
Eines Vorweg: ein Wundermittel das jegliche Probleme meiner Haut beseitigt ist es nicht, aber das war mir auch klar. 
Trotzdem erkenne ich Unterschiede zu vorher. Mein Teint wirkt frisch und geebnet. Leichte Rötungen wurden abgedeckt bzw. ausgeglichen. Kleinere rote Pünktchen/Pickelchen deckt der Primer nicht ab. Auch wirkt er keine Wunder was meine Augenringe betrifft, sie sind jedoch dezent aufgehellt.
 
 
__________________________________________________

Warum ich den Primer empfehlen kann
__________________________________________________
 
Gerade jetzt wo der Frühling an die Türe klopft, mag ich es gar nicht, meine Haut mit einer schweren und hochdeckenden Foundation zuzukleben. Hier kommt der Primer von Stila zum Einsatz. Gemeinsam mit einem porenverkleinernden Primer (z.B. der Benefit Porefessional) erreiche ich einen natürlichen, frischen und geebneten Teint. Gegen meine Augenringe hilft der Boi‘ing Airbrush Concealer. 







Kommentare



Keine Kommentare vorhanden!


Kommentar verfassen

Info-Funktion
Ich will eine E-Mail bei weiteren Kommentaren oder Antworten auf mein Kommentar. (Hierzu wird deine E-Mail zur automatischen Weiterverarbeitung bei uns gespeichert) Mehr Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.


Unsere Datenschutzerklärung wird akzeptiert.