REVIEW: Lashstash To Go - Sephora Favorites

Ein Set und gleich fünf Mini-Mascaras (eigentlich ja Luxusprobiergrößen) sowie ein Voucher für eine dieser Mascaras in Originalgröße, was will ein Mädchen mehr? Für welche Mascara ich den Voucher eintauschen werde? Dazu habe ich die fünf Modelle in den letzten Tagen ausgiebig getestet.

Urban Decay Perversion Mascara in Black
Als erstes testete ich die Mascara von Urban Decay. Sie färbt die Wimpern wunderbar schwarz und das nach nur einmaligem Auftragen. Außerdem trennt sie die einzelnen Wimpern und verdichtet diese ohne dabei zu verkleben. Ich habe meine Wimpern außerdem zuvor mit meiner Wimpernzange in Form gebracht, die Mascara beschwerte die Wimpern nicht und sie blieben super in Form. Ich bin ein großer Fan von wasserfester Wimperntusche da ich zu tränenden Augen neige (und ein sehr emotionaler Mensch bin). Leider ist diese nicht wasserfest.

BUXOM Lash Mascara in Blackest Black
Oh JA! Die ist wirklich schwärzer als schwarz. Schon mal ein großer Pluspunkt! Die Bürste ist sehr hochwertig und hat eine Birnenform (?). Auch diese Mascara trennt die Wimpern wunderbar ohne sie zu verkleben. Sie ist wie die Urban Decay aber auch nicht wasserfest. Leider habe ich bei dem ersten Test den Fehler gemacht meine Wimpernzange nicht zu verwenden, daher standen meine Wimpern eher nach vorne und der schöne Schwung nach oben fehlte. Das konnte auch die Wimperntusche selbst nicht verbessern.
Trotzdem bin ich auch von dieser Mascara grundsätzlich überzeugt und finde sie gut.

Lancôme Hypnôse Drama Mascara in Excessive Black
Wie am Foto zu sehen ist, hat diese Bürste die Form eines leichten S. Wieso das so ist habe ich mich beim Auftragen wirklich gefragt. Ich habe den Sinn dieses S-Schwungs absolut nicht verstanden. Gleich beim ersten Auftragen verklebte der Applikator meine Wimpern. Einzelne Härchen wurden zusammengeklebt und meine Wimpern wirkten wie die allseits so bekannten „Fliegenbeine“. Trotz mehrmaligem Testen konnte mich diese Mascara so gar nicht überzeugen. Ich konnte kein schönes Ergebnis erzielen. Für so eine Marke und teure Mascara (gut dass ich sie testen konnte) wirklich enttäuschend.

Bobbie Brown Eye Opening Mascara in Black
Diese Mascara hat mich absolut enttäuscht. Beim Öffnen bleibt sehr viel Produkt auf der Bürste hängen, welches danach die Wimpern extrem verklebte. Außerdem fällt die Anwendung sehr schwer, weil dies das kleinste aller Probefläschchen ist. Leider ist der Griff viel zu kurz um die Bürste gut an den Wimpern entlang zu führen. Diese Wimperntusche hat meine Wimpern zwar schön schwarz gefärbt, jedoch auch sehr verklebt, bereits vom ersten Auftragen weg. Vielleicht verhält sich das mit der Originalgröße anders. Da dieses Testmodell aber auch zum Kauf anregen soll, muss ich sagen, dass es für mich durchgefallen ist.

Tarte Lights, camera, lashes 4 in 1 mascara in Black
Wie von Tarte cosmetics gewohnt besteht diese Mascara wieder aus tollen, natürlichen Inhaltsstoffen. Das „4 in 1“ hab’ ich dann doch noch schnell auf deren Homepage nachlesen müssen. Die Marke verspricht: geschwungene und getrennte Wimpern, natürliches und gleichzeitig voluminöses Aussehen. Das kann ich eigentlich alles genau so unterstreichen! Ich bin hin und weg von dieser Mascara! Meine Wimpern wirken länger, sind so schön und fein getrennt und haben einen tollen Schwung! Bei meinem ersten Test habe ich nur zwei oder drei mal getuscht und die Wimpern blieben den ganzen Tag wunderbar in Form. Bei meinem nächsten Test habe ich es dann wohl etwas zu gut gemeint, und meine Wimpern wohl doch mit zu viel Produkt beschwert, da blieb der Schwung nicht den ganzen Tag erhalten. Auch diese Mascara ist leider nicht wasserfest. Trotzdem ist sie gemeinsam mit der UD eine meiner beiden Favoriten. Auf der Seite von Tarte cosmetics konnte ich aber dann nachlesen, dass es von dieser Mascara eine „Waterproof“ Edition gibt! Und das finde ich natürlich fabelhaft! 

 

Der Preis dieser Sephora Favorits Packung liegt bei 28$. Den Gutschein werde ich gegen die Tarte Lights, camera, lashes 4 in 1 mascara eintauschen, welche einen Wert von 22$ hat. Für die Proben, welche ja alle mehr als einmal zu Verwenden sind habe ich also nur 6$ bezahlt. Das und dass ich bald um ein Produkt der Marke Tarte reicher bin finde ich absolut spitze!






Kommentare



Keine Kommentare vorhanden!


Kommentar verfassen

Info-Funktion
Ich will eine E-Mail bei weiteren Kommentaren oder Antworten auf mein Kommentar. (Hierzu wird deine E-Mail zur automatischen Weiterverarbeitung bei uns gespeichert) Mehr Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.


Unsere Datenschutzerklärung wird akzeptiert.