Tarte Rainforest Of The Sea Water Foundation

UNBEZAHLTE WERBUNG | Dieser Blogpost entspricht
meiner eigenen und ehrlichen Meinung.
Alle enthaltenen Produkte sind selbst bezahlt.
 
 
Als es im Mai endlich wieder die Tarte Custom Kit Aktion gab, bei der man sich eine Kosmetiktasche voller verschiedener Produkte (Foundation, Blush, Mascara & Co.) - insgesamt 7 Produkte für 70 € - selbst zusammenstellen konnte, stand ich vor der Frage welche Foundation ich in meine Makeup Bag packe. Da mich Stick Foundations und die Shape Tape Reihe gerade wenig interessierten fiel die Wahl auf die Water Foundation mit natürlichem Finish. Natürliches Finish - hallo, hier ich, einmal einpacken bitte ! Da es sich dabei angeblich auch noch um einen Bestseller handelt, wurde sie bestellt. 
 
Ein weiterer Grund warum die Wahl auf die leichte Foundation mit natürlichem Finish fiel und nicht auf die Shape Tape Hydrating oder Matt, die beiden erscheinen mir momentan einfach viel zu schwer. Der Shape Tape Concealer kommt bei mir nur für Fotos zum Einsatz und da eher selten. Damit muss man einfach richtig aufpassen, dass es nicht zu cakey wird, er sich nicht absetzt und irgendwie bin ich gerade an den absolut deckenden und matten Foundations nicht interessiert. In letzter Zeit greife ich eben viel mehr zur natürlich aussehenden Variante.
 
_______________________________________________________________
 
Rainforest of the Sea Water Foundation
______________________________________________
 
Die Tarte Rainforest of the Sea Water Foundation gibt es in 30 Farben ich habe die Farbe Fair-Light-Neutral gewählt und sie stellte sich als Perfect-Match heraus.
Sie kostet 39 € und es sind 30 ml enthalten. Ich habe sie über www.tartecosmetics.com (Custom Kit Aktion) bestellt. Tarte gibt es nun auch bei Sephora DE nur leider konnte ich die Water Foundation auf der Webseite von Sephora (noch) nicht entdecken. Auch spannend: die Marke Tarte rühmt sich mit "USA-based" diese Foundation wurde aber in Korea hergestellt. (Find ich irgendwie spannend)
 
An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass es sich bei meiner Variante um eine „ältere“ Verpackung handelt. Mittlerweile wurde die goldene Knopf-Pipette durch eine türkise Gummi-Pipette ersetzt. Womöglich ein Grund warum es die Foundation als Auswahl für die Custom Kit Aktion gab, denn dort sind nicht immer alle Foundations zu erhalten, und so werde sie die alten Verpackungen eher los. Nur eine Vermutung
 
tarte_waterfoundation-4
 
 
_______________________________________________________________
 
Die Verpackung
_____________________
 
Wobei wir schon bei der Verpackung angekommen sind. Wie erwähnt besitzt die Glasflasche eine Art Knopf-Pipette mit einem von gold zu lila verlaufendem, fast schon ombré Style, Deckel welcher aufgeschraubt wird. Das matte Glas fühlt sich und sieht durch die goldene Schrift sehr hochwertig aus. Glas ist jedoch auch sehr schwer. Ich persönlich finde die Verpackung im Glas-Flakon immer wunderschön und sehr ansprechend. Das kann ich von der Pipette jedoch leider nicht behaupten. Davon bin ich mal schon gar kein Fan. Ich bevorzuge hier definitiv einen Pump-Spender. Zusätzlich wird die Foundation in einem blauen Karton verpackt geliefert.
 
Da ich nun selbst häufiger auf Inhaltsstoffe achten möchte, Tati YouTube Göttin sei Dank, werde ich ab jetzt auch die Inhaltsstoffe bei Foundation-Reviews sowie Skincare Reviews anführen. Einfach weil ich merke, dass das Interesse daran gegeben ist und ich auch bemerkt habe, dass es viele von euch praktisch finden, wenn alles im Blogpost steht und ihr nicht extra zu einer anderen Seite wechseln müsst.
 
tarte_waterfoundation-7
 
_______________________________________________________________
 
Die Inhaltsstoffe und Textur
__________________________________
 
Water/Aqua/Eau, glycerin, isododecane, cyclopentasiloxane, phenyl trimethicone, nylon-12, dipropylene glycol, caprylic/capric triglyceride, cyclohexasiloxane, alcohol, aluminum starch octenylsuccinate, butylene glycol, cetyl PEG/PPG-10/1 dimethicone, magnesium sulfate, alumina, PEG-9 polydimethylsiloxyethyl dimethicone, silica, talc, sorbitan isostearate, stearalkonium hectorite, polyglyceryl-4 isostearate, hexyl laurate, aluminum hydroxide, stearic acid, caprylyl glycol, propylene carbonate, dimethicone, hydrogen dimethicone, phenoxyethanol, triethoxycaprylylsilane, tocopheryl acetate, 1,2-hexanediol, cocos nucifera (coconut) oil, algae extract, gardenia taitensis flower extract, tocopherol. (+/-): Titanium Dioxide (CI 77891), iron oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), zinc oxide (CI 77947).
 
Water sprich Wasser steht ganz oben, daher nehme ich an, das davon auch sehr viel enthalten ist. Zumindest lese ich immer wieder bei anderen Bloggern, dass die Inhaltsstoffe die ganz oben stehen in höherer Dosierung enthalten sind, als diese die weiter unten in der Liste zu finden sind. Die Foundation ist extrem dünnflüssig, was dem Namen Water Foundation nach auch zu erwarten ist. Ich war es anfangs aber überhaupt nicht gewohnt und fand das bei den ersten paar Anwendungen eher befremdlich. 
 
_______________________________________________________________
 
Das verspricht Tarte
_____________________________
 
Die Foundation wird als hypoallergen und vegan beschrieben. Sie soll eine mittlere Deckkraft mit natürlichem, strahlendem Finish besitzen. Durch die wasser-basierte Textur verspricht Tarte eine leichte jedoch gute Deckkraft. (gentle, yet powerful coverage - was sich für mich jedoch etwas nach Widerspruch anhörte - ich gebe es zu) Noch dazu soll sie vor Antioxidantien schützen und Anzeichen der Hautalterung vorbeugen. Die sich schwerelos anfühlende Textur, lässt sich laut Tarte gut in ihrer Deckkraft aufbauen und sieht dabei ebenmäßig und natürlich aus.
 
_______________________________________________________________
 
Auftrag, Deckkraft und Farbe
____________________________________
 
Der Hersteller empfiehlt die flüssige Foundation direkt auf das Gesicht oder den Handtücken aufzutragen und sie mit einem Beauty-Sponge zu verblenden. Ich habe sie für die heutigen Fotos auf einer Seite des Gesichts mit dem Beautyblender aufgetragen und auf der anderen Hälfte mit einem Buffer-Pinsel. Ich mochte den Auftrag mit dem Sponge um einiges lieber. Auf der Seite auf der ich den Pinsel verwendete, sah man kurz nach dem Auftragen noch leichte Streifen. Natürlich schluckt der Beautyblender einiges an Produkt, dafür sieht das Ergebnis etwas natürlicher aus als mit dem Pinsel. Mit dem wirkt es im ersten Moment eben etwas deckender, und sie lässt sich überraschenderweise dezent schwerer mit dem Pinsel verblenden als mit dem Schwamm. 
 
Die Foundation deckt ganz gut, sie gleicht meinen Teint aus, die Haut wirkt frischer. Das Strahlen fehlte mir aber. Sie deckt meine Rötungen ab. Ich bin mit der Deckkraft sehr zufrieden. Irgendetwas stört mich trotzdem noch an ihr. Ich kann nur noch nicht genau sagen, was es ist. Und das obwohl ich sie seit Mai immer mal wieder verwendet habe. 
 
Die Farbe passt dafür richtig gut, und das obwohl ich sie rein über die Auswahl auf der Website gewählt habe. Ich werde anscheinend immer besser im Online-Shade-Matching! 
 
Natürlich kann ich aber auch bei dieser Foundation nicht auf einen Concealer verzichten. Vor einem Jahr, als ich zu ersten Mal die Custom Kit Aktion nutze, habe ich mir den Aquacealer Concealer in der Farbe Light Neutral bestellt. Diesen habe ich heute auch verwendet. Leider ist mir die Farbe zu dunkel, er deckt mir viel zu wenig ab, betont Unebenheiten im unteren Augenbereich und lässt sich überhaupt nicht gut setten. Mit diesem Concealer, welcher ja eigentlich ein perfect Match zur Foundation sein sollte bin ich leider überhaupt nicht zufrieden.
 
tarte_waterfoundation-6
waterfoundation_swatches
 
_______________________________________________________________
 
Finish und Haltbarkeit
_____________________________
 
Gleich nach dem Auftragen wirkt die Haut natürlich und ausgeglichen. Trotzdem wirkt sie noch wie Haut aber eben ohne die Rötungen. Vom Finish bin ich wirklich sehr angetan. Ich mag zur Zeit eben natürlich aussehenden Foundations unheimlich gerne. Zwar fühlt sie sich im Gesicht echt schwerelos an, wenn ich mir jedoch mit den Fingern ins Gesicht greife, spüre ich diese unangenehme Klebrigkeit, als hätte ich zu viel MakeUp im Gesicht. Die Foundation scheint nicht richtig anzutrocknen. Die Finger fühlen sich an als hätten sie das Produkt abgewischt. Wenn mir eine Foundation das Gefühl gibt, als würde sie auf der Haut draufliegen wie ein Film, dann ist das für mich leider schon mal ein Minus-Punkt. Ich hatte ständig den Eindruck ich hätte schmutzige Finger.  Das Gefühl vermittelt sie aber nur wenn ich mir ins Gesicht tatsche, aber das tue ich leider häufig! 
 
Ich glaube Tarte weiß ganz genau warum sie es sich bei dieser Foundation ersparen etwas von langer Haltbarkeit hinzuschreiben. Ich war die ersten paar Male in der Anwendung recht enttäuscht von der Haltbarkeit. Meine T-Zone sah nach wenigen Stunden glänzend und ölig aus und von der Foundation war nichts mehr zu sehen. Natürlich zeigt sich das, wenns drauf ankommt anders. Keine Ahnung ob mein heutiger Test also eine Ausnahme war oder ob ich bislang einfach zu wenig hingesehen habe. Für diesen Blogpost trug ich die Foundation für ca. 8 Stunden und fand sie nach 3 Stunden noch absolut oke. Auch fand ich das Finish sehr schön und überraschend natürlich und das den ganzen Tag über. Sie verrutschte nicht, kroch weder in Fältchen noch trug sie sich an den üblichen Stellen in der T-Zone schlimm ab oder glänzte gar übermäßig. Sie sah den kompletten Tag schön aus. Mein Gesicht wie meine eigene Haut, natürlich aber eben ausgeglichen und schön.
Als ich nach acht Stunden in den Spiegel sah, war ich wirklich überrascht, dass sie noch so gut aussah. Auf den Fotos gefällt sie mir jedoch wieder nicht so optimal. Dort sehe ich sehr wohl das Glänzen meiner Poren, dies kann natürlich am Ringlicht liegen. Da ich den Anspruch der Fototauglichkeit aber auch an meine Foundation richte gibts hier auch einen Abzugspunkt. Du siehst, ich kann mich hier wirklich nicht so richtig festlegen.
 
_______________________________________________________________
 
 
Tragebilder und fertiger Look
______________________________________
 
tarte_waterfoundation-8
tarte_waterfoundation-9
links: ohne Foundation nur mit Primer und gemachten Augenbrauen | rechts: mit Foundation und Concealer
 
tarte_waterfoundation-15
fertiger Look
 
 
Für den fertigen Look habe ich die folgenden Produkte verwendet:
 

BROWS:
NYX Cosmetics Micro Brow Pencil in Ash Brown
IT COSMETICS Brow Power Powder
IT COSMETICS Brow Pomade

 

FACE:
Stila One Step Correct Primer
Tarte Timeless Smoothing Primer

Tarte Rainforest of the Sea Water Foundation in Fair Light Neutral
Tarte Rainforest of the Sea aquacealer Concealer in Light Neutral

TO SET:
park ave princess chisel palette Shades: Enhance, Princess Cut als Bronzer
Tarte Amazonian Clay 12-hour blush in glisten
Tarteist Pro Glow Palette: Highlighter a-lister

EYES:
Tartelette in Bloom Palette Nuancen:
Flower Child als Base
Smarty Pants in der Crease und am unteren Wimpernkranz
Funny Girl am bewegliches Lid

Highlight Augenbrauen: Charmer
Highlight im innerenAugenwinkel:headliner aus der Tarteist Pro Glow Palette

Mascara:
Tarte Lights Camera Splashes 4in1 Waterproof Mascara

LIPS:
Essence Lip Liner soft contouring 02 nude painting
MAC Lipstick 101 Blankety

_______________________________________________________________
 
 
Mein Fazit zur Water Foundation
______________________________________
 
 
Ich bin leider hin und hergerissen und mag solche Momente eigentlich überhaupt nicht. Denn ich kann dir nun heute schwer sagen was ich von dieser Foundation halten soll. Einerseits liebe ich, dass sie ein Perfect Match in Sachen Nuance ist. Sie hielt den ganzen Tag und sah dabei super natürlich aus. Leider habe ich das auch bereits anders erlebt und zwar auch mit dieser Foundation. 
 
Ich, mit meiner öligen Haut in der T-Zone, kann dir also nicht versprechen, dass sie bei dir - solltest du ebenfalls ölige Haut haben - besonders gut hält. 
 
Aber einen großen Plus Punkt für das wirklich tolle natürliche Finish und die lange Haltbarkeit am Testtag. Jedoch ein Minuspunkt für die Tatsache, dass sie sich leicht abträgt, bzw. es sich so anfühlt als würde sie sich leicht abtragen.
 
Wie findest du die Foundation? Magst du derzeit auch so gerne natürliche Finishes so wie ich? 
 
Alles Liebe
Sandra
 



Kommentare



Keine Kommentare vorhanden!


Kommentar verfassen

Info-Funktion
Ich will eine E-Mail bei weiteren Kommentaren oder Antworten auf mein Kommentar. (Hierzu wird deine E-Mail zur automatischen Weiterverarbeitung bei uns gespeichert) Mehr Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.


Unsere Datenschutzerklärung wird akzeptiert.