{LOOK} | Zwei verschiedene Augenlooks mit der Smashbox L.A. Cover Shot Eye Palette

UNBEZAHLTE WERBUNG | 
Dieser Blogbeitrag entspricht 
meiner ehrlichen und eigenen 
Meinung. Die Palette wurde mir 
durch ein Gewinnspiel zugesendet.
 
Endlich komme ich dazu diesen Beitrag fertigzustellen. Lange schon möchte ich ihn schreiben und heute war es endlich soweit!
 
Seit ich die L.A. Cover Shot Palette auf Facebook durch ein Gewinnspiel von Smashbox Österreich gewonnen hatte, probiere ich die verschiedensten Looks. Da ich die Lidschatten von Smashbox bislang nicht kannte wollte ich mich erst mal mit Alltags-Looks an die Qualität, Blendbarkeit und Haltbarkeit gewöhnen. 
 
Vor genau zwei Wochen habe ich dann diese beiden überraschend schönen Looks mit der Palette geschminkt.
Wieso überraschend, fragst du?
 
Überraschend, weil ich die Palette nach den ersten Versuchen fast schon wieder weglegen wollte. Ich hatte das Gefühl als würden die Lidschatten schwer zu Verblenden sein. Auch beim ersten Swatchen, war ich mit der Farbabgabe nicht zufrieden. Gut, dass ich sie nicht weggelegt habe. Wie sich herausgestellt hat, lag es wohl an meiner Lid-Base. Als ich nämlich den Tarte Shape Tape Concealer verwendete, ließen sich alle Lidschatten gut verblenden. Natürlich brauchen matte, dunkle Farben wie z.B. Java etwas mehr Zeit, aber das ist bei vielen Paletten der Fall. Die absolut tollen Schimmertöne wie Drop Top, Rose Bowler und Canyon Copper machen das wieder weg. So kann ich dir heute zwei wirklich gelungene Looks mit dieser Palette zeigen.
 
Aber erst einmal ein paar Worte zur Palette:
 
Jede Verpackung der Cover Shot Paletten, die ich bisher gesehen hatte und auch diese haben am Cover ein Bild welches sich beim Kippen verändert. Solche Kippbilder kenne ich noch aus meiner Kindheit, <3 die 90er! Auf der L.A. Cover Shot Palette ist ein Palmenstrand zu sehen welcher einmal bei Tag, bei Sonnenuntergang und bei Nacht erscheint.
 
LACoverShotPalette
 
Die L.A. Cover Shot Palette besteht aus neun matten und sieben schimmernden Tönen, welche in den angeordneten vierer Blöcken aber natürlich auch untereinander kombiniert werden können. Es wirkt als wäre die L.A. Cover Shot Palette eine Kombination aus mehreren kleinen Vorgänger-Modellen. Dabei lassen sich aus ihr viele verschiedene Looks kreieren.
 
LACoverShotPalette-3


LACoverShot-5
LACoverShot-4
 
 Die Swatches* v.l.n.r.: #Sunset, Best Coast, Westsider, Venice Peach, There's Valet, Drop Top, Almond, Vanilla
 
LACoverShotPalette-4


LACoverShot-3
LACoverShot-2
 
Die Swatches* v.l.n.r.: Java, Canyon Copper, Rose Bowler, Nectar, Eastsider, Platinum, Hang, Deco *als ich die Swatches fotografiert habe, habe ich leider nicht auf die Reihenfolge in der Palette geachtet, das stört mich jetzt, beim nächsten Mal achte ich drauf - versprochen!

Wie du vielleicht auf den Swatches erkennen kannst, musste ich in manche Töne zwei mal reingehen, da ich mit der Farbabgabe nicht zufrieden war. Mit dem Shape Tape Concealer merke ich davon am Lid aber recht wenig. Was ich auch noch unbedingt anmerken möchte ist, dass es so gut wie keinen Fall Out gibt, das ist extrem selten bei so stark pigmentierten Paletten und zum Arbeiten am Auge sehr angenehm.

Da diese Palette durch ihre Farbzusammenstellung so Vielseitig ist, wollte ich dir heute nicht nur einen Look zeigen und habe mich dazu entschlossen einen eher natürlicheren und einen wilderen Look zu schminken. Dabei möchte ich vorneweg gesagt haben, dass ich einen der beiden bei Angela Bright auf YouTube gesehen und nachgeschminkt habe. Mein erster Versuch eine Half-Cut-Crease ist es übrigens ebenso.

Look 1 - Wild One (c) Angela Bright (Link zum Videotutorial)

LA_Cover_Shot_CloseUp_Wild
LA_Cover_Shot_CloseUp_Wild-2

Folgende Farben wurden für diesen Look verwendet:

  • #Sunset in der Lidfalte und bis unter die Augenbraue verblendet
  • Nectar zum Verblenden der Farbe #Sunset damit kein harter Übergang bleibt
  • There's Valet um die Lidfalte etwas zu intensivieren
  • Java wurde im äußeren Liddrittel verwendet. Hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass es besser ist den Lidschatten mit dem Pinsel auf das Lid zu pressen, als es von vorne herein zu verblenden. Verblendet habe ich dieses dunkle braun dann gemeinsam mit dem rostroten There's Valet, damit der Übergang ebenfalls nicht zu hart erscheint.
  • Nun kommt der Tarte Shape Tape Concealer in der Farbe Fair Neutral zum Einsatz und zwar um eine Half-Cut-Crease zu erzeugen. Dazu habe ich mit einem kleinen Shader-Pinsel etwas vom Concealer auf die innere Hälfte des beweglichen Lids aufgetragen. 
  • Ebenso wie Angela Bright verwendete ich ein Fixing-Spray um den goldenen Schimmerton Drop Top aufzutragen. Welcher durch den Concealer unterhalb noch besser zur Geltung kommt. Das MAC Fix+ lässt das Gold noch mehr schimmern.
  • Damit der Übergang zwischen Drop Top und Java nicht zu hart erscheint, wurde There's Valet auf dem Übergang der beiden Farben aufgetragen und verblendet.
  • Westsider bildet am unteren Wimpernkranz den poppigen Abschluss des Looks. Mit Nectar wird wieder ein fließender Übergang erzeugt und verblendet.

Lässt man Westsider weg und verwendet stattdessen There's Valet oder Java so wird aus dem wilden Look sofort ein tolles Abendmakeup,  welches ich jederzeit nocheinmal nachschminken und auch tragen würde. Trotzdem wollte ich dir heute auch etwas eigenes zeigen und nicht nur bereits Bestehendes "nachschminken". Daher habe ich als zweites Augenmakeup einen etwas natürlicheren und softeren Look geschminkt.

Look 2 - Natural One

LA_Cover_Shot_CloseUp_Natural-2
LA_Cover_Shot_CloseUp_Natural

Folgende Farben habe ich für diesen Look kombiniert:

  • Almond in der Lidfalte sowie bis zur Augenbraue verblendet
  • mit Vanilla habe ich den Übergang etwas abgeschwächt, das ist ein wirklich toller Tipp von Angela Bright!
  • Um die Lidfalte zu intensivieren habe ich auch There's Valet verwendet
  • Ebenso kam Java im äußeren Liddrittel zum Einsatz, da dies die einzig wirklich dunkelbraune matte Farbe in dieser Palette ist um ein natürliches Smokey-Eye zu erzeugen
  • auch dieses mal habe ich wieder meinen Tarte Shape Tape Concealer verwendet um die Half-Cut-Crease zu erzeugen. 
  • mit Venice Peach habe ich den inneren Augenwinkel bis zur Mitte des beweglichen Lids aufgehellt um ...
  • danach einen schönen Übergang mit dem sehr schönen Schimmerton Rose Bowler zu erzeugen.
  • auf dem unteren Wimpernkranz habe ich zuerst Almond verwendet, im äußeren Drittel die Farbe There's Valet und beide danach erneut mit Vanilla verblendet.

In beiden Looks habe ich den in der Palette enthaltenen Always On Gel Eyeliner in Fishnet verwendet um die Wasserlinie nachzuziehen. Außerdem trage ich Fake Lashes von Battington Lashes und zwar deren Monroe Silk Lashes, welche wie ich finde total schön zu beiden Looks passen. Was ich dir auch nicht verschweigen möchte ist und ich glaube ich habe es noch nie erwähnt: Ich bearbeite meine Bilder und zwar zeichne ich die Haut weicher, damit das Augenmakeup noch besser zur Geltung kommt. In diesen Bildern musste ich aber am Auge selbst nichts bearbeiten, was ich finde, für die Palette und die Lidschatten spricht. Selten gelingen mir Bilder so wie diesmal ich bin total happy damit.

Da mich die Lidschatten in ihrer Qualität neugierig auf mehr Smashbox Produkte gemacht haben und ich ja bereits ein Fan vom Primer Water bin, möchte ich demnächst weitere Puderprodukte ausprobieren. Ganz oben auf meiner Wunschliste steht daher die Cali Contour Palette. 

SmashboxCoverShotLOOK

Welcher Look gefällt dir besser? Oder kannst du dich auch nicht entscheiden, so wie ich? Ich mag finde beide Looks extrem cool und bin total happy und zufrieden mit dem Ergebnis.

Alles Liebe, Sandra 

 



Kommentare



#1 von
Larissa
26.04.2019 - 22:09

Ich finde beide Looks sehr schön. Der eine sehr natürlich und der andere etwas gewagter.

Immer wieder sehr inspirierend deine Beiträge.

Wünsche dir ein schönes Wochenende,

Larissa :-*







Kommentar verfassen

Info-Funktion
Ich will eine E-Mail bei weiteren Kommentaren oder Antworten auf mein Kommentar. (Hierzu wird deine E-Mail zur automatischen Weiterverarbeitung bei uns gespeichert) Mehr Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.


Unsere Datenschutzerklärung wird akzeptiert.

Kommentar muss erst freigeschalten werden!