1000 Fragen an mich selbst

 
Es ist wieder an der Zeit für etwas mehr Persönlicheres. Lange Zeit habe ich diesen Teil meines Blogs vernachlässigt. Ich hatte nicht das Bedürfnis über mich oder über mein Leben zu schreiben. Ich wollte mich ganz und gar auf Beauty und Make-up Themen konzentrieren. Und das möchte ich auch nach wie vor, aber ich bin vor ca. zwei Monaten über einen Blogpost einer lieben Bloggerkollegin gestolpert und muss ganz ehrlich zugeben, es hat mich einfach gereizt hat mitzumachen: 
 
Als ich den Titel "1000 Fragen an mich selbst" bei Larissa von Salut Ma Vie gelesen habe, musste ich sofort drauf klicken. Ich liebe solche Formate und finde die Antworten der Mitmachenden immer sehr spannend. Trotzdem hat es ein Weilchen gedauert bis ich auch so weit war, um mich den 1000 Fragen an mich selbst zu stellen. Heute ist es soweit, ich steige ein und rufe somit eine neue Blogreihe auf TEACH ME beauty ins Leben. Es wurde eh schon Zeit endlich mal wieder auch den persönlichen Bereich meines Blogs mit Postings zu füllen. Du und Ich dürfen MICH nun wieder ein Stück besser kennen lernen.
 
Bitte schau auch unbedingt am Blog von Johanna „Pinkepank" vorbei, sie hat diese Blogreihe ins Leben gerufen und bei ihr findest du auch alle Fragen. Ihr Blogbeitrag zum Start der Reihe hat mich in einem Moment meines Lebens getroffen, in dem es nicht besser hätte passen können. Sie schreibt davon, wer sie eigentlich ist, seitdem sie Mutter geworden ist. Darüber, dass man sich nach dem Mutter werden wieder selbst finden darf und soll und irgendwie passt das für mich, ein halbes Jahr bevor ich wieder in meine Arbeit einsteige, wunderbar. 
 
Seit ca. 2 Jahren bin ich nun daheim, arbeite nicht mehr als Lehrerin, sondern bin in Karenz. Mein Beruf, das Reisen in ferne Länder und meine Erlebnisse von dort meinen Schülern im Unterricht zu erzählen, das hat mich bis vor zwei Jahren ausgemacht. Im Juli 2017 kam eine neue Rolle dazu, die der Mutter und unweigerlich und auf einmal verschwand meine eigentliche Hauptrolle, die mich fast 8 Jahre ausgemacht hat. Wie Johanna so schön in ihrem Ausgangspost schreibt: "Weil es einfach für Frauen unfassbar schwer ist, all die Rollen auszufüllen, die in der heutigen Gesellschaft dazu gehören. Von denen erwartet wird, dass man sie erfüllt…. Aber ich glaube, dass dieses Thema etwas sein könnte, das auch andere Mamas berührt.“ Ja das tut es, da bin ich mir ganz sicher. Auch wenn ich mich als Mama so richtig wohl in meiner Rolle fühle, kommt in ein paar Monaten wieder meine Lehrer-Rolle dazu. Und irgendwie erwarte ich mir von den 1000 Fragen an mich selbst die dritte Rolle - das ICH hinter der Mama und der Lehrerin - wieder etwas besser hervorzubringen. 
 
Somit geht es heute mit den ersten 50 Fragen los. Wenn auch du dran teilnehmen möchtest, ob im Stillen nur für dich, in deinem Kalender/Tagebuch, auf deinem Blog oder YouTube Kanal, dann mach gerne mit. 
 
  1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? Ich habe vor wenigen Tagen das erste Mal Dokumente an den Zoll geschickt, um meine Bestellung die dort hängen blieb, weil sie nicht ordentlich deklariert war, endlich zu erhalten.
  1. Mit wem verstehst du dich am besten? Mit meiner Mama
  2. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit? Für unsinniges Surfen im Internet. Isso, leider
  3. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen? Puh schwer…. nicht über Witze aber über Geschichten aus dem Alltag als Lehrerin, die wir uns in den Pausen gerne erzählen.
  4. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst? Nach einer Zeit mit zu viel Schwangerschafts und Wochenbetthormonen macht es mir mittlerweile gar nichts mehr aus zu heulen, egal wo.
  5. Woraus besteht dein Frühstück? Nutella und ein bisschen Brot dazu 🙂
  6. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben? Meinem Sohn heute vor seinem Mittagsschläfchen
  7. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter? wir müssen beide immer alles sofort wissen, und können ganz ungeduldig werden, wenn wir nicht an die Infos kommen. Spitznamen wie NSA und CIA fallen da etwas öfter 
    tongue-out
  8. Was machst du morgens als erstes? Nachschauen wie spät es ist.
  9. Kannst du gut vorlesen? Ja
  10. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt? Bei uns kommt das Christkind und mir wurde in der Volksschule von einer Mitschülerin eröffnet, dass es dieses nicht gibt. In welcher Klasse das war, weiß ich nicht mehr.
  11. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen? Meine Wunschliste ist zwar lang, da steht aber nichts drauf was ich als „unbedingt“ bezeichnen würde. Sehr lange steht da aber schon eine Prada-Tasche drauf. Eventuell also diese.
  12. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne? Ich wäre gerne geduldiger und sorgloser. Ich mach mir so ziemlich über alles Sorgen.
  13. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen? Ich schaue schon länger nicht mehr fern sondern nutze Streaming Dienste oder YouTube zur Unterhaltung
  14. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?  Universal Studios in Los Angeles im Jahr 2015 und dann nochmal im Jahr 2016. 
  15. Wie alt möchtest du gerne werden? Über so etwas mag ich nicht nachdenken, aber ich möchte in dem alter dann sagen können, dass ich alles erleben durfte und gesehen habe was ich mir gewünscht hab
  16. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück? An alle Reisen in die USA. Mein absolut liebstes Reiseziel!
  17. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an? Doof
  18. Hättest du lieber einen anderen Namen? Nein. Als Kind ja, aber als Kind mag man doch seinen Namen nie wirklich, oder?
  19. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt? Ach, das passiert ziemlich oft. Meist wenn ich etwas Neues ausprobieren möchte, stehe ich mir selbst im Weg
  20. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken? Ich arbeite daran, dass es mir nicht mehr so wichtig ist.
  21. Welche Tageszeit magst du am liebsten? Abends
  22. Kannst du gut kochen? Nein, ich kann besser backen.
  23. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten? Der Frühling, nicht zu heiß und nicht zu kalt.
  24. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht? In meiner Schwangerschaft, also vor ca. 1,5 Jahren.
  25. Warst du ein glückliches Kind? Ja
  26. Kaufst du oft Blumen? Ja
  27. Welchen Traum hast du? So viel und so oft wie möglich zu Reisen. 
  28. In wievielen Wohnungen hast du schon gewohnt? 3 Wohnungen, jetzt gehört uns ein Haus.
  29. Welches Laster hast du? Ist Naschen ein Laster? 
  30. Welches Buch hast du zuletzt gelesen? Die Sünderin - Petra Hammesfahr
  31. Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst? Weil sie mir gefällt
  32. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig? Womöglich, JA.
  33. Wie viel Geld hast du auf deinem Bankkonto? Warum schreibe ich so einen Beitrag eigentlich am Ende des Monats?
  34. In welchen Laden gehst du gern? Ins Spielwarengeschäft bei uns im Ort, die haben auch Kinderkleidung, ich kaufe einfach jedes Mal ein Spielzeug oder Kleidung für meinen Sohn wenn ich drinnen bin.
  35. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe? Mineralwasser
  36. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen? Ja
  37. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit? Visagistin, Fotografin oder mit dem Blog.
  38. Willst du immer gewinnen? Nein, es ist nicht schlimm, wenn ich verliere. 
  39. Gehst du in die Kirche? Zu wichtigen Feiertagen oder besonderen Anlässen ja.
  40. Trennst du deinen Müll? Jein, manchmal bin ich zu faul um eine Eischale zur Biomülltonne zu tragen. Shame on me.
  41. Warst du gut in der Schule? Ja
  42. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche? Zu lang, sagt mein Mann.
  43. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt? Es wäre dumm zu glauben, dass wir die einzigen Lebewesen in einem so großen Universum sind, also Ja.
  44. Um wieviel Uhr stehst du in der Regel auf? Um 7, das ändert sich sobald ich wieder arbeiten gehe.
  45. Feierst du immer deinen Geburtstag? Ja
  46. Wie oft am Tag bist du auf Facebook? 1-2 mal. 
  47. Welchen Raum in deiner Wohnung magst du am liebsten? den Wohn- und Essbereich, weil sich dort das Leben abspielt.
  48. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt? Am Samstag im Zoo, Ziegen und ein Alpaka.
  49. Was kannst du richtig gut? Die schwierigste Frage zum Schluss, na toll. Ich kann richtig gut Geographie unterrichten. Ich liebe dieses Fach und ich glaube das merken meine Schüler.
 
Wie schön, du bist noch da und hast bis zum Schluss durchgehalten. Das freut mich. Es ist mir sogar ziemlich leicht gefallen diese Fragen zu beantworten, zumindest leichter als ich es mir vorgestellt habe, nur bei der einen oder anderen Frage habe ich etwas länger überlegt. Nächsten Monat gibts die nächsten 50 Fragen. Danke an Larissa, du hast mich auf die Blogreihe aufmerksam gemacht und ich hatte richtig Spaß daran diese heute zu starten!
Alles Liebe 
Sandra



Kommentare



#2 von
Mum
28.03.2019 - 19:48

🥰👌🏻😘




#1 von
Larissa
27.03.2019 - 19:58

ich freue mich ja gerade tierisch, dass du diesen Beitrag geschrieben hast 🙏 mich beruhigt es zudem, dass es auch dir nicht gerade leicht viel.

Freue mich auf mehr aus dieser Reihe von dir!

Grüßle, Larissa



Antwort von TEACH ME beauty.at

Aw ! Danke, liebe Larissa. Ich freu mich auch schon! Hat Spaß gemacht und ich denke das wird eine tolle Reihe!

Alles Liebe

Sandra





Kommentar verfassen

Info-Funktion
Ich will eine E-Mail bei weiteren Kommentaren oder Antworten auf mein Kommentar. (Hierzu wird deine E-Mail zur automatischen Weiterverarbeitung bei uns gespeichert) Mehr Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.


Unsere Datenschutzerklärung wird akzeptiert.