Monthly Favorites | Meine Lieblingsprodukte imJänner 2019

 
UNBEZAHLTE WERBUNG /
Dieser Beitrag entspricht meiner
eigenen und ehrlichen Meinung.
Alle Produkte sind selbst bezahlt.
 
Einmal geblinzelt und schon ist der Jänner vorbei. Zeit dir meine Monthly Favorites des ersten Monats im Jahr 2019 vorzustellen. Diesmal fiel es mir überhaupt nicht schwer, meine liebsten Kosmetikprodukte des Monats zusammenzusuchen, denn ich war ein totales Gewohnheitstier und hab fast den ganzen Jänner nur ein und die selben Produkte verwendet und wenig herumexperimentiert, so wie ich das sonst gerne mache. Umso mehr freut es mich, dass ich dir heute wirklich wahre Favoriten des vergangenen Monats präsentieren kann.
 
 
 
CLINIQUE 
Moisture Surge 72-Hour Auto-Replenishing Hydrator Gesichtscreme
€ 33,95 / 50 ml
 
Als BlogleserIn kennst du vermutlich bereits dieses Wundermittel von Clinique. Es wird dir ja schließlich von fast allen Beautyblogger auf Instagram und Co. dieses Tiegelchen unter die Nase gehalten. Ich hatte bislang wenig für die Marke Clinique übrig, da ich vor einigen Jahren extrem schlechte Erfahrung mit deren Reinigungsprodukten (3 - Schritte - Pflege) gemacht hatte. Womöglich wurde ich „nur“ falsch beraten, jedoch war meine Haut danach so gereizt und ausgetrocknet aus, dass ich der Marke eigentlich schon „Auf-Nimmer-Wiedersehen“ gesagt hatte. BIS mir eine Probe dieser "Wundercreme" in die Hände fiel. Ich las, was sie alles verspricht und erkundigte mich zwei Mal bei der netten Dame am Douglas-Schalter ob sie sich sicher sei, dass diese Creme auch für meine Ölige / Mischhaut das Richtige sei. Ich verwendete die Creme wie mir geraten wurde als Intensiv-Maske am Abend vor dem Schlafen gehen, da ich sowieso keine Nachtcreme auf den Kurztrip mitgenommen hatte. Am nächsten Morgen war ich einfach nur hin und weg vom Aussehen meiner Haut und beschloss der Marke Clinique mit diesem Produkt noch eine letzte Chance zu geben. Das geschah alles im September. Die Creme kaufte ich mir im Dezember und verwende sie seit nun ca. 1,5 Monaten. Nach dieser langen Test-Zeit kann ich auch guten Gewissens berichten, dass sie mir und meiner Haut ganz gut tut. 
Ich vertrage sie genauso gut wie mein bisher verwendetes Biotherm Aquasource Gel. Da dieses leer wurde, verwende ich nun die Moisture Surge. Sie hat für mich den ähnlichen Effekt wie mein Vorgänger. Ob sie nun besser oder gleich gut ist, kann ich ehrlich nicht sagen. Zwischenzeitlich habe ich auch der "Even Better Foundation" von Clinique eine Chance gegeben und überlege sie mir zu kaufen. Die liebe Marina von WasserMilchHonig stellt dir in ihren Jahresfavoriten ebenfalls eine Foundation der Marke vor.
 
 
DIOR
Backstage Face & Body Foundation
€ 39,95 / 50g
 
Im Jänner hab ich gleich zwei Foundations „wiederentdeckt“, eine davon ist die Dior Backstage Face & Body Foundation. Ich habe sie einige Monate nicht verwendet, da meine Vanish Stick Foundation in Dauerverwendung war. Gerade im Jänner wollte ich aber wieder mehr Flüssig-Foundations verwenden und griff so sehr gerne und oft zur Dior Face & Body zurück. Sie lässt sich super auftragen und verblenden und hat ein schönes, natürliches Finish. Meine Haut sah in Kombination mit dem Cover FX Blurring Primer nach einer langen Party-Nacht noch immer genauso gut aus wie beim ersten Blick in den Spiegel nach dem Auftragen. Dior hat hier echt ein super Produkt auf den Markt gebracht. Diese Foundation gehört gerade zu meinen Top 3 Lieblingen, wenn es um ein natürliches Finish mit aufbaubarer Deckkraft geht.
 
 
 
SENSAI
Flawless Satin Foundation 
€ 49,95 / 30 ml
 
Auch diese Foundation habe ich im Jänner für mich wiederentdeckt und des Öfteren verwendet. Wie der Name schon sagt, zaubert dieses Makeup einen „flawless“ / ebenenmäßigen Teint. Mit dem Satin-Finish kommt sie einer Foundation wie der Dior Backstage schon sehr nahe, ist aber etwas weniger deckend. Baut man die Deckkraft auf, indem man zwei Lagen aufträgt, erhält man ein Ergebnis welches ich zwischen der Dior und der Esteé Lauder Double Wear Foundation einreiehn würde. Satin-Finish eben. Wer die Marke jetzt nicht kennt, dem ist sie vielleicht unter dem früheren Namen Kanebo bekannt. Ich kannte sie nicht und habe sie mir vor etwas mehr als einem Jahr bei Douglas „aufschwatzen“ lassen, als ich nach der Suche nach einer Foundation war, welche auf Fotos gut aussieht. Mir wurde diese empfohlen und es stimmt, auf Fotos sieht sie wirklich gut aus! Aber auch die Dior Backstage macht sich echt super auf Fotos. Zwischen den beiden ist wenig Unterschied außer, wie ich finde, dass die Face & Body von Dior einen Ticken länger hält als die Sensai.
 
 
HEY HONEY
Trick and Treat Active Propolis Cream Concealer 
€ 39,95 / 15 ml
 
Dieser Concealer hat mich extrem geflashed. Erhalten hab ich ihn durch den Glossybox Adventskalender und dachte mir beim auspacken nur: Ja genau, ein Concealer mit der Aufschrift "Light to Medium Tone" ist mir garantiert zu dunkel. Ich hab ihn trotzdem probiert und hätte es sicherlich bereut ihn weggegeben zu haben. Dieser Concealer hat einen Weichzeichnungs-Effekt, ich staune immer noch! Bei mir funktioniert dieser Concealer einfach so wunderbar, dass ich wirklich überlege ihn mir nachzukaufen, wenn diese kleine Probiergröße ausgegangen ist. Davon abgesehen, dass der Spender also diese Tube, für einen Concealer echt gewöhnungsbedürftig ist, ist das wirklich eine super Entdeckung für mich. Sind es die Inhaltsstoffe, ich weiß es nicht? Warum auch immer, ich finde meine Augenpartie wirkt nach dem Auftragen geglättet und weichgezeichnet. Er kriecht nicht in Fältchen und die Deckkraft ist auch zufriedenstellend. Für ganz müde Tage ist er sicherlich nicht das richtige Produkt, aber an den meisten Tagen reicht ein Tröpfchen aus, um meine Augenpartie strahlend und weich erscheinen zu lassen. Und wenn ein Concealer das macht, dann frag ich nicht lange warum das so ist, sondern freue mich.
 
 
 
DOUCCE
Punk Volumizer Mascara
€ 16,95 / 11,5 g (leider derzeit überall ausverkauft)
 
Auch diese Mascara war im Glossybox Adventskalender enthalten. Durch die diversen Beautyboxen horte ich zur Zeit Mascaras. Und damit meine ich wirklich horten: meine Mascara Sammlung könnte einen eigenen Blogpost-Monat füllen. (by the way: würde dich ein Vergleich meiner Mascaras interessieren?) Mit dieser Mascara habe ich eventuell eine etwas teurere (vielleicht sogar bessere) Variante zur Paradise Lash Mascara von L’Oreal gefunden. Ich verwende sie zur Zeit non-stop, da sie unglaublich viel Volumen verleiht. Meine Wimpern sehen lang, dicht und einfach nur toll aus! Ich vermisse FakeLahses überhaupt nicht, und das obwohl ich bei anderen Wimperntuschen oft das Verlangen nach dichteren und fülligeren Wimpern wie zum Beispiel nach meinen permanenten LashExtentions von vor 5 Jahren habe. (Am Morgen und bei der Gesichtsreinigung, vermisse ich die Dinger aber auf gar keinen Fall!) Mit der Mascara von Doucce habe ich eine neue Lieblingsmascara gefunden. Ich bin richtig begeistert von ihr!
 
 
 
HOURGALSS
Ambient Lighting Edit Unlocked Palette Limited Edition
€ 81,00 / 8,4 g
 
Unfassbar wie gern ich diese Palette habe. Und unfassbar wie teuer sie war. Derzeit ist sie leider ausverkauft. Bei DouglasDE habe ich aber gelesen, dass sie demnächst wieder lieferbar sein soll, ob das stimmt? Leider ist diese Palette ja eine Limited Edition. So wie halt immer, mit den guten Sachen! Ich verwende sie, ohne zu lügen, bei jedem meiner Makeup-Looks. Ich schminke mich derzeit nicht täglich, aber wenn ich mich schminke kommt auch diese Palette zum Einsatz. Sie ist so toll, dass ich ihr schon einen eigenen Beitrag gewidmet habe, den ich dir HIER verlinke.
 
 
PURELEI
Kalea & World Map Halsketten
je ca. € 35  
 
Diese beiden Halsketten in Rosé-Gold habe ich mir zu Weihnachten gewünscht. Also eigentlich EINE davon, ich Glückskind habe dann beide bekommen. Ich liebe sie und trage sie sehr gerne in Kombination. Das tragen von mehreren Halsketten ist ja gerade sehr im Trend und mir gefällt es auch sehr gut. Der Anhänger mit der Weltkarte passt perfekt zu mir! Bei der nächsten Purelei Aktion werde ich womöglich wieder bestellen, da ich den Schmuck der Marke liebe und die Preise auch wirklich voll oke sind.
 
 
Das waren meine Jänner Favoriten. Der Beitrag fällt ja sonst eher etwas weniger ausführlich aus, vergangenen Monat hatte ich aber wirklich viele Favoriten und ich wollte dir auch alle zeigen. 
Alles Liebe
Sandra



Kommentare



Keine Kommentare vorhanden!


Kommentar verfassen

Info-Funktion
Ich will eine E-Mail bei weiteren Kommentaren oder Antworten auf mein Kommentar. (Hierzu wird deine E-Mail zur automatischen Weiterverarbeitung bei uns gespeichert) Mehr Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.


Unsere Datenschutzerklärung wird akzeptiert.